Flüssige Legende aus dem Single Cask – mit gratis Bier

Flüssige Legende

Flensburg Rum Company füllt einen Rum ab, der als verschwunden galt

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Weil das so ist, möchten wir dieses erhabene Gefühl heute nicht allein durch die Ankündigung einer Rum-Neuheit aus einem Single Cask der Flensburg Rum Company mit äußerst seltenem Mark (erneut begleitet von fassgelagertem Bier) stiften. Wir lassen auch einen Rum-Liebhaber zu Wort kommen, der dem stolze 29 Jahre alten Guyana KFM 1991-2020 bereits seit Februar entgegengefieberte.

Da hatte Florian „Redbeard“ Pultermann von Barrel Aged Thoughts eine Probe dessen, was nach über 50 Prozent Angel’s Share von dem legendären Südamerikaner verblieben war, im Glas und wählte ihn gemeinsam mit der Flensburg Rum Company für die neue Abfüllung aus. Wieso, erfahren Sie in Auszügen hier und in ganzer Länge auf seinem Blog.

fb1
Flüssige Legende

„Das Jahr 2020, ich glaube das kann man schon jetzt mehr als festhalten, ist für Fans von High End Rum ein historisches Jahr, das im Rückblick einmal als eines gelten wird, in welchem wahnsinnig viele legendäre Rum Batches zurückgekehrt sind auf die große Bühne, nachdem man sie bereits für immer verschwunden geglaubt hatte […]. In diese starke Serie reiht sich der heutige Rum ein, denn auch das KFM-Demerara Batch aus 1991 wähnten viele seit bereits fast 15 Jahren als ausgestorben! […] So musste man annehmen, dass die Stocks einfach sehr gering und dementsprechend die Reserven schnell erschöpft waren, allerdings hat die Main Rum Company uns nun hier ebenso eines Besseren belehrt […]. In diesem Fall ging ein Fass KFM an Old Man Spirits, die es unter dem Label Flensburg Rum Company nun auf die Flasche gebracht haben. 


Flensburg Rum
Doch wie genau kam es dazu? Nun, so einfach wie das in der Theorie klingt, war es tatsächlich nicht. Seinen Anfang nimmt diese Geschichte im Februar 2020, als ich mit Falk Redlich gemeinsam bei mir zuhause ein paar Main Samples für Old Man Spirits probierte um mögliche neue Abfüllungen herauszufinden. Dabei stach mir ein Sample natürlich besonders ins Auge, das so eigentlich erstmal ganz unscheinbar wirkte. Denn wie bei Main üblich stand da natürlich nicht einfach KFM drauf, sondern der Rum besaß das Mark „MEK“. Da allerdings angegeben war, dass er aus Enmore kommt und eben aus dem Jahr 1991 sein soll, lag der Fall ziemlich klar: MEK stand für Main Enmore KFM. Das anschließende Tasting bestätigte meine Vermutung in Sekundenbruchteilen! […]
Flensburg Rum

Aber was genau hat es mit dem Mark „KFM“ auf sich? […] Nun, zunächst einmal steht KFM ganz simpel und wie bei den Rum Marks so häufig, für die Initialen eines Mannes, im konkreten Fall ist das Kenneth Francis McKenzie (1749 – 1831). Jener K.F. McKenzie war laut Marco Freyer, dessen Demerara Artikel die wesentlichen Informationen dieses Abschnitts entnommen sind, ein früher Besitzer der Lusignan Plantage und das Mark steht dementsprechend und ihm zu Ehren für den alten Rum Stil von Lusignan. Mitte des 20. Jahrhunderts verschmolz Lusignan mit Enmore, das zu diesem Zeitpunkt wiederum Teil der Bookers Gruppe war, und dessen kulturelles Erbe, sprich, der Rum mit dem Mark KFM, fand also bei Enmore seine Fortsetzung.

fb5
Flensburg Rum mit Bier

Dies geschah mittels der Single Wooden Pot Still von Versailles, die nach der Schließung Versailles‘ ebenfalls nach Enmore kam und die anscheinend in der Lage war und ist, diesen Stil nachzuahmen. Ein ursprünglicher Brennapparat aus Lusignan jedenfalls kam dazu nicht mehr zum Einsatz. Seit alle Demerara Stile nur noch zentral bei DDL produziert werden, wird das Mark KFM dementsprechend heute in Diamond gebrannt, denn auch die Versailles Single Wooden Pot Still hat es bis dorthin geschafft. Geschmacklich allerdings gibt es krasse Unterschiede zwischen dem Batch aus 1991 und dem aus beispielsweise 2002. […]

Fazit: unfassbar gut! Es ist ja so, dass wenn Legenden wie der KFM plötzlich und nach all den Jahren wie aus dem Nebel wieder auftauchen, dass die Erwartungen immens hoch sind […]. Der heute verkostete KFM hat sich diese[n] allerdings angenommen und davon vollkommen unbeeindruckt als schon viertes Vintage Batch in 2020 ein grandioses Comeback gefeiert! […]“


Flensburg Rum mit Bier
29 Jahre
Dest. 06/1991
Abgef. 07/2020
Fass-Typ: Weißeiche
Fassnr.: 65
131 Flaschen
45,4 % vol. Cask Strength
0,7 Liter
Nicht gefärbt
Nicht kühlfiltriert
Nicht gezuckert
(inkl. gratis Original-Bier sowie Bier aus dem Rum-Fass
Preis: 289,00 €

Sehr limitiert – Kürzungen vorbehalten !
Tasting Notes:
 
Nase: Intensiv und elegant mit Rosine, gebrannter Mandel und würzigen Tönen bis hin zu „dreckigeren“ Noten mit Anklängen an poliertes Holz.
 
Gaumen: Ohne alkoholische Schärfe, stattdessen mit schöner, fruchtiger, mundfüllender Süße. Dazu gesellen sich holzige Würze, nussige Röstaromen und die Süße von Melasse und Bitterkaramell. Außerdem Gewürze und erneut „dreckige“ Anklänge.
65 / 100

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.